Gebührenfreie Auskunft 0800-6822222

100 % Widerrufsrecht

Bekannt aus dem TV

Lieferfrist 1-3 Tage



Fischöl und Q10 für ein gesundes Herz

Die Zahl der Sterbefälle durch Herzinfarkt ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gesunken. Mit Helfern aus der Natur können Menschen vorbeugen oder sich nach einer Attacke schneller wieder erholen.

Innerhalb der vergangenen 20 Jahre hat sich die stationäre Herzinfarkt-Sterblichkeit zwar halbiert, dennoch sind noch immer häufiger Frauen davon betroffen als Männer. Noch immer kosten Herzinfarkte und Schlaganfälle Jahr für Jahr viele Menschen das Leben. Durch eine statistische Analyse haben Forscher jetzt herausgefunden, dass die Verwendung von hochreinem Fischöl Herzinfarkte, Schlaganfälle und andere kardiovaskuläre Ereignisse vermeiden kann.

Wer sein Herz und seine Gefäße unterstützen will, kann auf unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen – der Markt an solchen orthomolekularen Präparaten wächst stetig. Umso bedeutender ist es, hochwertige Produkte zu wählen, die Herz und Gefäße wirklich unterstützen und entlasten. Als besonders hilfreich haben sich Omega-3-Fettsäuren und das Co-Enzym Q10 herauskristallisiert.

Omega-3-Fettsäuren zählen zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und sind seit den 1980er-Jahren Gegenstand der Forschung. Doch schon in den 1950er-Jahren stellten amerikanische Kardiologen und Ernährungswissenschaftler fest, dass Patienten, die an koronarer Herzkrankheit und Arteriosklerose erkrankt waren, zu viel gesättigtes Fett durch einen zu hohen Fleischkonsum zu sich nahmen. Die damals empfohlenen Omega-6-Fettsäuren, wie sie in Erdnuss-, Sonnenblumen- und Maisöl vorhanden sind, brachten in diesem Zusammenhang keinen Erfolg.

Erst 30 Jahre später entdeckten Wissenschaftler aus Dänemark, dass Eskimos in Grönland trotz ihres hohen Fleischverzehrs und großer Mengen an Fett in der Nahrung nur selten an Herzkrankheiten litten. Ihre Blutfettwerte waren deutlich besser als die der Amerikaner oder Europäer, mit denen sie in der Studie verglichen wurden. So fanden die Forscher heraus, dass vor allem der Anteil an Omega-3-Fettsäuren für Herz und Gefäße wichtig ist. Die beste Quelle sind Kaltwasserfische, vor allem Hering, aber auch Leinöl ist wertvoll für die Ernährung. Für Vegetarier und Veganer gibt es hochwertige Omega-3-Präparate, die aus Plankton hergestellt werden.

Auch das Co-Enzym Q10 ist für die Energieversorgung der Herzmuskelzellen essenziell. Ein Teil wird zwar im Körper selbst gebildet, der andere jedoch über die Nahrung aufgenommen. Ohne Q10 kann die Zelle ihren Energiestoffwechsel nicht aufrechterhalten und stirbt ab. Da vor allem Organe mit hohem Energiedurchsatz wie Muskeln, Herz und Gehirn durch einen Mangel an Q10 in Mitleidenschaft gezogen werden, liegt auf der Hand, warum es so wichtig für eine einwandfreie Funktion des Herzmuskels ist. Auch nach einem überlebten Herzinfarkt oder gerade dann ist die Aufnahme von Q10 besonders bedeutend: Verschiedene Studien konnten eine deutliche Verbesserung der Symptome und damit der Lebensqualität bei Patienten mit akutem Herzinfarkt, Angina Pectoris, Herzrhythmusstörungen und Herzinsuffizienz nachweisen.